Die Welt trifft sich zum LEGO spielen in Thailand!

483 Teams aus 63 verschiedenen Ländern qualifizierten sich für das Weltfinale der World Robot Olympiad (kurz WRO) in Thailand und mit dabei zum 1. Mal, 2 Teams aus Österreich!

Nachdem das Team „Robo-Freak 1“ aus der NMS Riedau bei Kategorie Junior und das Team „Project X“ aus der HTL Braunau der Kategorie Senior, den 1. Platz des Österreichfinales im Juni 2018 erreichten, hieß es für unsere LEGO-Profis: „Wir fahren zum Weltfinale nach Thailand!“

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase machten die Teams aus dem Innviertel, sowie deren Betreuer und der National Organisator von Österreich, nun eine halbe Weltreise, um Österreich bei der Weltmeisterschaft zu vertreten. Los ging es am Mittwoch den 14. November 2018, wo der Flieger von München nach Bangkok um 13:35 startete. In Bangkok angekommen, wo die Teams nun auf den Anschlussflug nach Chiang Mai warteten, wurden sie bereits von der WRO Organisation höflichst begrüßt und wie Promis gleich mit unserer Österreichflagge fotografiert.

Abenteuer WRO Weltfinale im Zeitraffer zusammengefasst:
- MI/DO: Anreise von Braunau/Schärding nach Chiang Mai
- DO: Ausflug in Thailand gemeinsam mit der WRO Germany
- FR: Gemeinsames Training und Eröffnung in der WRO Halle.

Unsere Junior Teams haben sogar eine Nachtschicht im Hotel eingelegt und bis 2:00 Uhr morgens am LEGO-Roboter gebastelt bzw. die Montage noch optimiert.

- SA: Wettbewerb von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Danach war dann noch die Friendship-Party bis 20:00 Uhr, die Österreich Teams waren aber zu müde und fuhren mit einem „Sondertaxi“ (red cap) ins Hotel zurück. Nach einem kurzen Spaziergang war dann noch Zeit für Abendessen. Die Schüler bevorzugten anstatt gegrillten Heuschrecken lieber einen Burger und entschieden sich somit für den McDonalds.

- SO: Koffer packen und ab zum Finale des Wettbewerbes bis 14:00 Uhr --> Siegerehrung und anschließend um 16:00 Uhr wieder zum Flughafen --> 21:00 Uhr Chiang Mai – Bangkok 01:20 Uhr --> München 06:30 Uhr am Montag!
- MO: Heimreise nach Braunau/Schärding. Müde, aber begeistert und überwältigt von den Eindrücken. Zugleich wurden viele Kontakte zu den jungen Menschen auf der ganzen Welt gesammelt.

 

Zum Wettbewerb:
Traditionell starten am Freitag noch keine offiziellen Wettbewerbsphasen oder Roboterläufe. Teams dürfen testen, sich zurechtfinden, Übungsläufe absolvieren bzw., in der Open Category, ihre Stände vollständig aufbauen. Gleichzeitig kommen die Schiedsrichter und Jurymitglieder für längere Einweisungen und Absprachen zusammen, sodass am Samstag und Sonntag bei einem Wettbewerb mit über 480 Teams auch alles möglichst reibungslos ablaufen kann.
Am Wettbewerbstag waren dann unsere Teams aus „Austria“ die sogenannten „Trainingsweltmeister“. Bei den Trainings- und Übungsläufen funktionierte der programmierte Roboter zu 100 %. Ab dem Zeitungpunkt, wo die Läufe bewertet wurden, fiel der Robot bei bestimmten Prozessschritten aus und somit erreichten die Teams leider nie die kompletten Punkte und waren teilweise ratlos. Evtl. durch das Licht der Kameras (zu blaues Licht?), streikte teilweise die Sensorik.

Folgende Fehleranalysen sind als Vorbereitung für die WRO 2019 geplant:
- Testreihen mit verschiedenen Robotern und dem identen Programm (aus Thailand)
- Verwendung verschiedener Programme und nur einem Roboter
- Rücksprache mit LEGO Education „Kennen die bereits das Problem?“
- Evtl. Diplomarbeit mit der HTL Braunau „Wie vermeiden wir die Fehleranfälligkeit unserer Roboter und wie können wir die Einflussfaktoren für Fehler besser erkennen?“

Nichts desto trotz, haben sich unsere Österreich Teams bestens auf dem Wettbewerb vorbereitet und somit auch einige Punkte erarbeiten können. Das Junior Team schafften es auf den Platz 56 mit stolzen 155 Punkten und unser Senior Team erreichte den Platz 73 mit 90 Punkten. Wir können somit wirklich stolz auf unsere LEGO-Kids sein und ihnen zu diesem Erfolg gratulieren. Außerdem gilt immer noch das Motto „Dabei sein ist ALLES“. Den wer es schafft bei so einem Weltfinale dabei zu sein, darf sich schon wie ein Champion fühlen.


E-Mail

Jetzt anmelden für den Österreichwettbewerb der WRO!

Die Anmeldung ist von 1. Dezember 2019 bis 30. April 2020 möglich.